Mittelalterwoche der 7/8er

An einem Montag im November fingen wir die Zeitreise-Werkstatt mit einem Theaterstück der Lehrer gemeinsam im Ernst-Barlach-Theater an. Während des Stückes gab es eine Wahl-Szene und jeder sollte eine Tonscherbe mit seinem Namen in einen Eimer legen. Es gab zwei Eimer: 1. Alle Leute dürfen wählen und 2. Nur die Männer dürfen wählen standen. Das Ergebnis war eindeutig: Alle dürfen wählen.

Nachdem wir mit dem Theaterstück fertig waren, spazierten wir zur Schule zurück und dort ging es in die jeweiligen Stammgruppen. Wir, also die 7/8er, besprachen in unseren Gruppen, wie es weiter gehen sollte. Wir reisten mehr als 500 Jahre zurück – in das Mittelalter. Es gab drei Themenräume: Reformation, Stadt und Kloster. Zwei Themen waren von allen zu bearbeiten.

Zum Ende der zwei Wochen kamen die Präsentationen, jede/r sollte einen Beitrag dafür leisten. Ob es nun ein Streitgespräch, ein fiktives Interview oder eine Fernsehsendung war, war vollkommen egal. Einige wurden auch in die Jurys berufen, um die entstandenen Memoflips und Lapbooks auszuwerten.

Arne moderierte das Programm. Es gab viele lustige Vorstellungen, aber auch ernste. Insgesamt war es ein abwechslungsreiches und auf jeden Fall interessantes Programm. Die Wochen gingen schnell vorüber und es gab – wie eigentlich immer – Kritiken, aber die meisten Schüler waren begeistert und fanden, dass dies zwei abwechslungsreiche Wochen waren und man diese niemals weglassen sollte!

von Joss und Mailo

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: