Filmbesprechung

Heute sahen die 7-10*er den Film „Blut muss fließen, Undercover unter Nazis“

In diesem Film geht es um einen Mann, der ein Leben mit zwei Identitäten führte. Einerseits trat er als Neonazi auf,  schleuste sich in die Nazi-Szene ein und filmte dort undercover.  Andererseits ist er ein Mann mit einem Leben außerhalb der Neonaziszene. Nach einiger Zeit bekam er Zutritt auf Konzerte der Neonazis und konnte dort Filmaufnahmen machen. Mit solchen Konzerten versuchen die Nazis, Jugendliche oder auch junge Erwachsene zu gewinnen. Er arbeitete neun Jahre undercover bei den Neonazis und musste dabei viele Freunde und Verwandte hinter sich lassen.

Der Regisseur der Dokumentation Peter Ohlendorf war heute anwesend, so dass wir nach dem Film mit ihm reden, diskutieren und Fragen stellen konnten.

 

Hier ein Feedback eines 7/8ers:

Ich finde es richtig krass oder besser gesagt – krank, wie viele Leute mittlerweile auf solche Konzerte gehen. Auf so einem Konzert wird ja nicht normale Musik gespielt, sondern ausländer- und judenfeindliche Musik. Außerdem verstehe ich nicht, warum die Polizei bei solchen Konzerten nicht eingreift, da es eindeutig verbotene Texte sind, die dort gespielt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: